Auf nach Applecross

Die Halbinsel Applecross war bis ins frühe 20. Jahrhundert nur per Boot zugänglich. Mittlerweile ist sie vom Norden über eine Küstenstraße und vom Süden über den zweithöchsten Pass von Großbritannien erreichbar.

Wir fahren von Ullapool entlang der fantastischen Küste über Dundonnell, Poolewe, Gairloch (mit Stopp im Mountain Café), am Loch Maree entlang bis Kinlochewe, durch die Torridon Mountains über die Küstenstraße nach Applecross. Dort wird schnell das Zelt aufgebaut und ins legendäre Applecross Inn gegangen. Es ist überfüllt und wir bekommen einen Platz am Tisch bei einem schottischen Paar, das im Osten von Schottland lebt und fünfmal im Jahr nach Applecross fährt. Wir speisen leckeren Fisch, trinken Bier und erleben bei interessanten Gesprächen einen wunderbaren Sonnenuntergang.

Am Sonntag wandern wir bei Sonnenschein zum Korallenstrand mit türkisfarbenem Meer wie in der Südsee und genießen die Ruhe und die Sonnenstrahlen. Am Pass Bealach na Ba (626 m) steigen wir bei stürmischen Wind auf den Sgurr a’Chaorachain (774 m), von wo aus wir die großartige zerklüftete Bergwelt von Applecross bewundern. Im Walled Garden essen wir leckeren „Smoked Haddock with Leek Pie“. Wir sind begeistert von Applecross.

image

image

image

image

image

image

image

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.