Vom Dettifoss bis Ásbyrgi

Drei Tage hatten wir kein Internet, denn wir waren zu Fuß unterwegs durch die Schlucht Jökulsárgljúfur.

Nach Borgarfjördur fahren wir zum Dettifoss, einem der größten Wasserfälle Europas. Ca. 100 Autos und eine Menge Menschen sind unterwegs. Von weitem sieht man schon die Gischt über der vulkanischen Landschaft und hört das ohrenbetäubende Tosen dieses Wasserfalles. Urplötzlich taucht er auf, gigantisch und total beeindruckend. Nicht weit entfernt der nächste Wasserfall, der Selfoss, der den Niagarafällen ähnlich sieht.

P1020726

P1020729

IMG_0015

Auf einem kleinen abgelegenen Zeltplatz bauen wir unser Zelt auf und essen zum Abendessen Lachs mit Pancakes und Schokolade. Es ist warm und sonnig und das um 21.30 Uhr.

P1020763

Am Samstagmorgen packen wir unsere Rucksäcke mit Schlafsäcken, Isomatten und Proviant für zwei Tage und marschieren los. Es geht am Dettifoss vorbei und dann entlang der Schlucht Jökulsárgljúfur. Durch diese Schlucht fließt der Gletscherfluss Jökulsá á Fjöllum, der mit 206 km Länge der zweitgrößte Fluss Islands ist. Das Gebiet vom Dettifoss bis Ásbyrgi ist als Nationalpark ausgewiesen und das zu Recht. Denn die 25 km lange Schlucht ist gewaltig und einzigartig.

P1020786

P1020871

P1020874

Abends übernachten wir am ausgewiesenen Zeltplatz im Tal Vesturdalur.

P1020881

Am nächsten Tag geht es genauso überwältigend weiter an vielen beeindruckenden Vulkankraterresten und Felsformationen entlang des Canyons bis Ásbyrgi.

2 Gedanken zu „Vom Dettifoss bis Ásbyrgi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.