Auf Wiedersehen Island

Es ist 14: 30 Uhr Ortszeit und die Fähre legt von Seyðisfjörður ab. Das sollte sie zwar schon um elf Uhr, aber uns Urlauber stört das nicht. Störend sind ganz andere Dinge. Ganz Island ist Natur pur, eine Sehenswürdigkeit reiht sich an die andere. Und das wird gnadenlos vermarktet. Mit normalem Tourismus hat das hier nichts mehr zu tun. Man schleppt völlig unbedarfte Menschen an Orte, an denen sie völlig deplaziert wirken und die sie ohne (bezahlte) fremde Hilfe nie erreicht hätten. Auch beginnt man an einigen Highlights Absperrungen zu errichten und Zugangswege anzulegen. Natürlich nicht ohne „Informationscenter“, in dem gehäkelte Topflappen aus China oder anderer Müll verkauft wird.

Trotzdem würden wir sehr gern noch einmal Urlaub in Island machen.

IMG_3536

 

Ein Gedanke zu „Auf Wiedersehen Island

  1. Hallo liebe Gaby,
    erinnerst Du Dich noch an Deine „alte“ Freundin Kirsten? Ich bin auf der derzeit erfolglosen Suche nach Deiner neuen Adresse – zumindest weiß ich noch, daß Du nicht mehr in der Steinhalde wohnst … Teile mir doch bitte Eure gültige Adresse mit, ich würde mich so freuen, wieder etwas von Dir/Euch zu hören.
    Allgemein über Euer aufregendes Leben und speziell auch über Island – seit Jahren mein Traum. Viele Grüße an Udo. Bitte schickt uns ein Lebenszeichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.