CBX Treffen in Angers

 

CBX Treffen in Angers

 

Endlich ist es wieder so weit .Wir freuen uns immer sehr auf das Treffen in Frankreich. Weil es dort so gemütlich ist und die CBXler sehr freundlich sind. Dieses Mal wurden wir von unserer Tochter Katharina begleitet, dass freute uns sehr. Die Anreise war ziemlich weit, 980 km. Es ist immer wieder spannend und überraschend, wer wohl  von den deutschen Kollegen kommen wird.
Die Franzosen halten ihr Treffen immer in festen Häusern ab. Das ist sehr angenehm und lässt ein schönes Geselligkeits- und Zusammengehörigkeitsgefühl aufkommen. Da alle unter einem Dach wohnen und miteinander speisen. Wir waren die ersten deutschsprachigen CBXler, die in Angers ankamen. Sofort bezogen wir unsere Unterkunft, frisch machen war nach dieser langen und heißen Anreise angesagt. Danach kam die Schweiz in Vertretung von Tippa, Julia und Walti. Die Begrüßung war riesig. Nun fehlten nur noch Gaby und Udo, die in Frankreich immer mit dabei sind.Als es Zeit fürs Abendessen war, so gegen 21.00 Uhr, war von Udo und Gaby nichts zu sehen. Super endlich waren sie da: Gaby und Udo. Jetzt konnten wir den Tag gemütlich miteinander ausklingen lassen.
Am nächsten Morgen (Freitag) war eine ganztägige Ausfahrt in die Umgebung von Angers und Saumur geplant. Nach dem gemeinsamen Frühstück ging es dann gegen 9.00 Uhr los. Wir fuhren entlang der Loire zum Château de Saumur, machten hier einen Stopp und genossen den grandiosen Ausblick. Dann ging es übers Land zum Mittagessen in die Cathedrales de La Saulaie, eine kleine unterirdische Stadt. Nach dem tollen regionalen Menü ging es weiter durch die schöne Landschaft zu einem kleinen Schlösschen. In diesem Schlösschen wurde ein riesiger Kamin mit verschieden gestalteten Fliesen entdeckt, dessen Bedeutung aber noch nicht ganz erforscht werden konnte, hier konnten wir uns bei Gebäck und Saft, Wasser oder Wein etwas für die restliche Rückfahrt stärken. Gegen 18,00 Uhr waren wir zurück und hatten 220 km durch die Region Anjou zurückgelegt. Zum Ausklang des Abends gab es wieder ein erstklassiges Essen, danach  Party bis in die frühen Morgenstunden.
Tag zwei (Samstag): Nach dem Frühstück konnte das Schloss von Angers und die Stadt besichtigt werden. Nach einem kleinen Mittagessen starteten wir gemeinsam zu einer Ausfahrt durch die Weinberge zu einer Weinkellerei mit Weinprobe. Die Rückfahrt wurde etwas nervig, da Hanna‘ CBX eine wichtige Schraube am Schaltgestänge verlor und nichts mehr ging. Dank der Hilfe einiger Potwin Club-Mitglieder und einer umfunktionierten Pinzette aus dem Verbandskasten konnte die Heimfahrt zum Hotel angetreten werden. Nach einer erfrischenden Dusche und einem stärkenden Menü gings an die Pokalverleihung. Bei der Pokalverleihung bekamen wir auch einen ab. Hanna bekam einen für den schönsten CBX-Umbau, Walti für seine Motoplast und die Nordkapler (Gaby, Udo, Walti) einen für Ihre Tour. Dann ging es mit Party bis in den Morgen.
Und schon war das tolle Wochenende auch wieder vorbei, wie immer viel zu schnell. Die Deutschen CBXler frühstückten so zeitig, dass sie sich von Ihren französischen Freunde nicht richtig verabschieden konnten, da diese noch in den Betten lagen. Nun begab sich jeder auf seinen Heimweg . Es war wiedermal ein sehr schönes französisches Treffen, wir freuen uns schon auf 2012 in Metz.
Lang lebe CBX

angers

Zurück