Florida

Florida: Hier wollen wir den Winter verbringen. Der erste Eindruck ist nicht schlecht. Nach fast 200 km erreichen wir den Campingplatz in St. Augustine. Unser Zelt steht auf einem sonnigen Platz, weitab des mit Schlangen und Alligatoren verseuchten Sees. Der Preis für die Übernachtung ist recht happig: 56$.
Auch hier wird wieder eine Bustour zur Stadtbesichtigung angeboten. Wir lehnen ab und nehmen die CBX. Die älteste Stadt der USA ist voll mit Touristen und man hat sich auf diese eingerichtet. Nach einer knappen Stunde haben wir genug und fahren zum Walmart. Dort kaufen wir unser Abendessen – ohne Bier. Das nämlich gibt es besser und billiger im Pub um die Ecke.

Altes Schulhaus in St. Augustine

Altes Schulhaus in St. Augustine

Den Platz in St. Augustine haben wir verlassen
und sind direkt zur Atlantikküste gefahren. Dort
auf dem North Beach Camp Resort steht jetzt unser
Zelt. Die Temperaturen liegen über 20° C und wir
haben die Wahl: Atlantik – Pool – Tolomato River.

An alle, die kein Internet haben, sind die Weihnachtskarten geschrieben. Wir verlassen den schönen und teuren Platz.

Nikolaustour: ORMOND-Loop

Der Loop ist gute 30 Meilen lang und man kann schon einige Zeit auf dieser schönen Straße verbringen. Nicht nur wegen der Natur, sondern auch wegen der Architektur rechts und links der Straße. Ein neidischer Mensch darf man angesichts einiger Gebäude (Villen, Schlösser…) allerdings nicht sein.
Auf vielen Streckenabschnitten ist die Geschwindigkeit auf 35 oder gar 30 Meilen pro Stunde limitiert und man kann sehr gut schauen. Allerdings gibt es auch Teilstücke auf denen man nicht stehen bleiben darf und man mit mindestens 20 Meilen pro Stunde durchfahren muss. Das erinnert schon ein wenig an den Tower in London, wo die Geschmeide der Queen ausgestellt sind: Weitergehen, weitergehen…

 

 

 

 

 

IPA

Wir sind in Daytona Beach angekommen (7.12.)und haben einen schönen Platz gefunden. Die CBX wird ein wenig geputzt und dann geht es ab auf die Meile. Da es ein sonniger Tag ist, sind Legionen Harleys auf der Straße. Im Boot Hill Saloon machen wir eine Pause und lassen die Atmosphäre auf uns einwirken. Irgendwie ist Daytona Beach wie Douglas auf der Isle Of Man. Überall Motorradfahrer, T-Shirt-Läden, Pubs.
Das Alter der meisten Harley Treiber ist weit über 50, auch hier fehlt der Nachwuchs.

7 Gedanken zu „Florida

  1. Wie gewohnt verfolgen wir Eure Reise. Schauen als Mal auf Google Maps nach. Ihr stellt immer wieder wunderschöne Bilder zu Verfügung. Weiterhin eine unfallfreie Fahrt und schöne Landschaften. Und natürlich interessante Leute.

  2. St Augustine waren wir auch. Wirklich sehr touristisch. Das Fort war wir auch. Hm, Weihnachten in der Ecke stell ich mir seltsam vor. Aber habt eine schöne Zeit! Slan❤

    1. Hallo Diane, eine richtige Weihnachsstimmung kommt bei uns hier nicht auf, obwohl auch hier viele Häuser weihnachtlich geschmückt sind. Aber man kann nicht alles haben, wir feiern dann Weihnachten, wenn wir wieder zurück sind. Frohe Weihnachten! 🙂

  3. Weihnachten rückt immer näher .Ihr könnt euch in der Sonne tummeln und den Pelz bescheinen lassen . Sicher seit ihr schon mit den einen oder anderen Einheimischen ins Gespräch gekommen , bei einem leckeren Bierchen . Lasst es euch weiter gut gehen und ein Frohes Weihnachtsfest ??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.