Letzter Tag in Irland

Heute am Mittwoch wollen wir den Giant’s Causeway besichtigen. Da wir erfahrungsgemäß so früh wie möglich zu touristischen Anziehungspunkten gehen sollten, sind wir schon um 8 Uhr dort. Udo war vor ca. 15 Jahren schon mal dort und konnte sich damals an diesem spektakulären Naturplatz ungehindert fortbewegen. Jetzt ist alles abgesperrt und es wird Eintritt verlangt. Wir sind froh, dass wir so früh dran sind, denn so haben wir diese wunderschöne Landschaft für uns allein.

Als nächstes besuchen wir die Bushmills Destillerie, frühstücken leckere warme Scones, machen Fotos und kaufen Whiskey (kleine Fläschchen). Von Bushmills geht es weiter nach Ballymoney in das Joey Dunlop Museum, zu Joeys Bar und zum Dunlop Museum. Im Museum hängt eine Karte von allen über 20 Straßenrennkursen, die es in ganz Irland gibt. Diese Rennen finden auf normalen Straßen statt, die abgesperrt werden. Balleymoney ist ein Anziehungspunkt für viele Motorradfahrer.

Nicht weit entfernt, in Limavady, hat Ian Foster, CBX Fahrer und Herausgeber von zwei CBX Büchern, ein kleines CBX-Museum eingerichtet. Als wir dort ankommen ist der Schlüssel nicht auffindbar und wir ziehen unverrichteter Dinge wieder ab und fahren die Causeway Route direkt an der Küste entlang nach Larne. Wir kaufen Tickets für die Fähre am nächsten Tag nach Troon in Schottland und gehen auf den Campingplatz.

image

image

image

image

image

Ein Gedanke zu „Letzter Tag in Irland

  1. Gewaltig beeindruckend die Fotos. Lese begeistert euren blogg. Toll!! Viel Spaß, gute Fährt in diesen schönen erlebnissreichen Gegenden, gudrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.